Ginsch Likör

Ginsch

Ginsch ist ein im Kölschfass gereifter Gin-Likör. Hergestellt wird er in einem innovativen Verfahren, ganz ohne künstliche Aromen oder andere künstliche Zusätze. Dafür lagern wir zunächst Kölsch in einem Holzfass. Durch die Lagerung nehmen die Dauben des Fasses die Kölscharomen auf.

Nach mehreren Monaten Reifezeit wird das Fass geleert und mit Gin befüllt. Hierfür verwenden wir keinen herkömmlichen Gin, sondern destillieren diesen aus Wacholder sowie den typischen Zutaten eines Kölsch: Hopfen und Malz. Anschließend reift der Gin im Fass. Hierdurch nimmt er Geschmack und seine natürlich goldene Farbe an. Im letzten Schritt wird der fassgelagerte Gin auf Trinkstärke eingestellt und zum Gin-Likör ausgebaut.  

Ginsch: Die kölsche Alternative zu Whisky oder Rum

Ausgebaut als Likör, ist Ginsch mild und ausgewogen ohne jegliche alkoholische Schärfe. Wacholder bildet die geschmackliche Basis. Sanfte Vanille- und Karamellnoten ergänzen das Gesamtbild.

Ginsch trinkt man typischerweise pur wie einen Whisky oder Rum oder als Zutat im Cocktail. Hierzu ersetzt man in bekannten Rezepten einfach den Gin mit Ginsch. Wir empfehlen bspw. einen Ginsch Tonic, Cologne Mule, kölschen Negroni oder Ginsch Sour. Hier sind die Rezepte:

Ginsch Tonic:

  • 40 ml Ginsch
  • 200 ml Tonic Wasser
  • Spritzer Saft einer frischen Orange
  • Mit Eiswürfeln und Orangenscheibe servieren

 

Cologne Mule:

  • 50 ml Ginsch
  • 10 ml Zitronensaft
  • 300 ml Ginger Beer
  • Mit Eiswürfeln, Gurken- und Zitronenscheiben servieren

 

Kölscher Negroni:

  • 30 ml Ginsch
  • 30 ml Campari
  • 30 ml Wermut (rot oder weiß)
  • Mit Eiswürfel und Orangenscheibe servieren
 

Ginsch Sour:

  • 40 ml Ginsch
  • 20 ml Zitronensaft
  • 10 ml Agavendicksaft
  • Mit Eiswürfeln in einen Shaker füllen. Etwa 30 Sekunden lang schütteln. Den Inhalt in ein mit Eis gefülltes Glas abseihen. Mit einer Zitronenscheibe servieren